Unser Redaktionsteam

Dr. Kathrin Kiss-Elder

"Im Juni 2012 habe ich Lyrik in Köln gegründet, seither erscheint es monatlich. Ich schreibe Gedichte, seitdem ich zehn bin. Weil ich daran glaube, dass Kunst lebensnotwendig ist, dass gerade Gedichte einen Beitrag für die pluralistische, multikulturelle Gesellschaft von morgen sein können, weil Gedichte Teilhabe am kulturellen Leben bedeuten, deshalb mache ich Lyrik in Köln."

Dr. Patricia Falkenburg

"Warum Schreiben? Warum Bilder? Es geht nicht anders. Es hat sich so ergeben und nun geht es nicht mehr anders. Weil die Dichtkunst in der Welt unentbehrlich ist wie die Musik. Weil Bilder, die die Welt ertasten, gesehen werden wollen. Auch sie sind unentbehrlich. Wie unser Atem. Damit wir sie nicht vergessen, die Welt um uns."

Markus Leuschner

"Durch einen Gedichtband der Künstlerin Ju Sobing kam ich zur Lyrik. Diese verdichtete Darreichungsform, die, je nach Leserhythmus, verschiedene Interpretationen erlaubt, hat mich begeistert, sodass ich irgendwann selbst versuchte, sowas zu schreiben. Manches wurde zwischen fremden Texten, die mir gefielen, abgedruckt. Vielleicht war mein Werk für andere Menschen bereichernd; mich persönlich kann ein gutes Gedicht manchmal tagelang bewegen. Deshalb muss gute Lyrik unters Volk. Ich möchte dazu beitragen, dass sie wahrgenommen wird."

Anonymus

Und schließlich unterstützt uns ein Anonymus, ein anonym bleiben wollender Kollege, besonders in der Grafik.